Stefanie Bauer Stefanie Bauer

Stefanie Bauer

Weifle Figuren auf schroffen Klippen. Auf Geröllhalden und in urbanen Landschaften. Täuschung? Absurdität?

Die kleinen Figuren entstammen einem Sortiment für Architekturmodelle und Modelleisenbahnen. Erst bei genauerer Betrachtung durch die Linse der Kamera fallen die seltsamen Details auf - Ein Polizist mit Schnauzbart? Oder doch eher der Lokführer der Modelleisenbahn? Die sitzende Frau mit Hut, der Mann mit vor der Brust verschränkten Armen, ein Abenteurer, Menschen mit schwerem Gepäck, ein Mädchen mit einer Tüte Eis in der Hand.

Die Größe des Menschen gibt uns in unserer Wahrnehmung den Maßstab vor. Wie in einem Modellfoto wurden die Figuren im Maßstab 1:100 in bestehende Strukturen und auf vorhandene Baumaterialien gesetzt. So werden Fugen und Risse zu Schluchten, Ziegel zu Baukörpern und Stahlrohrquerschnitte zu Räumen. Die reale, gebaute Architektur verwandelt sich durch den fokussierten Blick in ein Modell, eine mögliche Inspiration für neue Entwürfe und Ideen.

mdot