David Fisslthaler David Fisslthaler

David Fisslthaler

Was meinen wir damit, wenn wir „Raum“ sagen?

In der klassischen Architekturfotografie wird meist nicht Raum selbst abgebildet, sondern das Bauwerk und Material, das den Raum umgibt. Dieser Erkenntnis nimmt sich die fotografische Serie „Negative Spaces“ an – die Arbeit versucht den Raum abzubilden, der sich in unseren Städten als „Negativraum“ zwischen unseren Gebäuden und unserer Architektur abbildet. Zum anderen bildet diese fotografische Arbeit die ästhetischen Unterschiede zwischen verschiedenen Städten ab – eine Reihe der Bilder zeigt die Stadt Cortona, die andere Reihe zeigt die Stadt Wien.

Neben der ästhetischen Erscheinung der Serie in Bezug auf Raum werden auch fotografische Fragen gestellt: was ist das Wesen der Fotografie in der heutigen Zeit, wie sehen wir. Und wie kann man gelernte Muster des Sehens verändern und unsichtbares mit einer Kamera sichtbar machen?

mdot