Stella Steiner Stella Steiner

Hotel

30,5 × 30,5 cm
6 Ritzungen in Stein
offene Serie

In der Serie geht es um die Beschäftigung mit dem Privaten in der Anonymität von Hotels; um Anwesenheit und spürbarer Abwesenheit, der Nachempfindung der Aneignung fremder Räume und den Spuren von „Dagewesenem“. Die meisten Zimmer eines Hotels unterscheiden sich nur durch Kleinigkeiten, die Ausstattung ist jedes mal gleich; die selben Betten, Matratzen, Vorhänge, Böden, die gleichen Tapeten.
Erst der Gast der es bewohnt ändert diesen Zustand, in dem er private Gegenstände einbringt, über den Raum verteilt und sich das Hotelzimmer somit für eine kurze Zeit zu eigen macht. Kleidung, Schuhe, Bücher, Aktentaschen, Koffer, alles was man zum Reisen braucht.
Für kurze Zeit, wird das Zimmer ein privater Rückzugsort. Man erfährt durch die Gegenstände und ihre Anordnung Privates, jedoch bleibt die Person weitestgehend in der Anonymität. Man spürt und sieht nur, dass jemand da war, den Raum bewohnt und für kurze Zeit individuell mit Leben gefüllt hat.
Der Stein für die Ritzungen ist schwarz und mit Glitzer durchsetzt, so erinnert er auch an ein Jetsetleben, welches man häufig mit noblen Hotels verbindet. Die polierte Oberfläche fungiert auch als Spiegel, wodurch man sich plötzlich selbst in einem Hotelzimmer befindet und es mit seiner eigenen Anwesenheit füllt.

Stella Steiner

Geb. 1982 in Salzburg. Seit 2011 Studium der bildenden Künste in der Klasse Malerei und Grafik bei Ursula Hübner an der Kunstuniversität Linz. 2009-2011 Studium der bildenden Künste in der Klasse Bildhauerei, Transmedialer Raum bei Eva Grubinger, 2008 Abschluss der Wiener Kunstschule mit Diplom, Schwerpunkt Bildhauerei. Werkankauf durch das Land Oberösterreich 2014, 1. Platz Kunst am Bau Wettbewerb, Backaldrin, Asten, 2013

Ausstellungen_

„Bestoff“, Kunstuniversität Linz, 2014
„Verein Freunde Lentos“, Lentos, Linz, 2014
„VERSUS“, Künstlervereinigung MAERZ, Linz, 2014
„Wildwuchs in den Strassen und an den Körpern“, Kunsthaus Mürzzuschlag, 2014
„Bestoff“, Kunstuniversität Linz, 2013
„Kunstpreis Malerei der Tourismus- und Freizeitwirtschaft“, WK OÖ, 2013
„Between domestic and wild“, Kunstuniversität Linz, 2013
„Art in Public Space“, Galerie der Stadt Wels, Medienkulturhaus, Wels, 2013
„Lentopia“, SchauRaum Linz, 2012
„In Summe zwölf Tage, materielle und immaterielle Ressourcen“, Galerie Strafsachenstelle, Linz, 2009
„Exit 08“, Wien/Vienna, 2008
„Mikulov“, Schloß Mikulov, Tschechien, 2002 

stella-steiner.at

mdot