Heidinger Lisa Lisa Heidinger

Ich (I)

41 x 21 cm
Digitaldruck

Das Projekt » Ich « setzt sich mit dem Schwarmverhalten von Insektenkulturen auseinander.

Ameisen zum Beispiel agieren nicht als einzelne Individuen, ihr Streben gilt rein dem Wohlbefinden des Ameisenstaates. Die einzelne Ameise selbst ist nicht besonders mächtig und wirkt verletzlich und verloren, in der Masse ihres Staates ist sie allerdings ein wichtiges Mitglied, das dazu beiträgt, den Organismus als Ganzes am Funktionieren zu halten.

Die Insekten werden angelockt durch eine essbare Typografie und teilen ihrem Staat den Fund einer Nahrungsquelle mit. Innerhalb kürzester Zeit wird das Geschriebene aufgegessen. Die über einen Fernauslöser bediente Kamera zeichnet den Prozess auf. Das Wort selbst verweist darauf, dass nur viele

Insekten gemeinsam ein großes Ganzes ergeben. Der Ameisenstaat bin ich.

Lisa Heidinger

LISA HEIDINGER, geb. 1989 in der Südsteiermark. Lebt und arbeitet überall und nirgendwo, seit 2008 an der Kunstuniversität Linz im Studiengang Grafikdesign und Fotografie.

Ausstellungen_

»Havanna. Perle der Karibik?  «, Galerie Spectrum, Linz, 2013
»Bestand  «, Linz AG Kunstforum, 2013
»Portrait Kontrovers  «, OÖ-Fotogalerie, Linz, 2013
»Rinnen – Kunst im Fluss  «, Kunstuniversität Linz, 2012
»Zwischenspiel  «, Vertikale Galerie, Wien, 2012
»Linzer Augen  «, Salzamt, Linz, 2011
»Blicke  «, Wärmepol In Linz, 2011
»Subjektive Fotografie. Kalterer Weinstraße  «, Galerie Spectrum, Linz, 2010
»Was Es Ist  «, Künstlerhaus Graz, 2009
»Zieh Die Neva...  «, Künstlerhaus Graz, 2006

iwilleatyourc.at

mdot